Über unsere Zucht

Unsere Erfahrungen in der Wellensittich Zucht!

Die Ursprungsfarben:


Wir züchten Wellensittiche liebevoll in unserer Wohnung! Unsere Wellensittiche haben ein Zimmer für sich in welchen sie Tagsüber Freiflug haben. Die Paare finden sich selbst zusammen, haben sie sich gefunden geben wir sie für die Brutzeit in eine kleinen Käfig (mit Nistkasten) damit sie vor den anderen ihre Ruhe haben und nicht gestört werden, denn Wellensittiche können in der Brutzeit auch echte Kannibalen sein!


                         

                                                    Teilansicht der Zucht Käfige!


 
Farbwellensittichen: 
grün und blaue Wellensittiche lassen sich am leichtesten züchten, denn sie sind farblich dominant!
Möchtet ihr bestimmte Farben züchten, so ist ein genetisches Wissen angebracht! So kann man dann auch recht schöne Farbwellensittiche züchten. Die schönsten bei den Farbwellensittichen sind die Reinbow, (Regenbogen) mit ihren glitzernden Farben! Der echte Reinbow verändert auch bei jeder Mauser seine Farbe, so dass man nicht immer den gleichen Vogel hat.

Haubenwellensittich:

Die Zucht mit Haube-Wellensittichen ist weniger Erfolgreich wie man sich wünscht. Der Hauben Faktor beim Wellensittich vererbt autosomal und zeigt bei der Verwirklichung seiner Gesamterscheinung eine stark wechselnde Dominanz. Bei der Verpaarung Haube x Haube ist mit niedrigen Brutresultaten, im Ei abgestorbenen Embryonen und Unfruchtbarkeit der Nachkommen zu rechnen. Auch die Sterblichkeit nach dem Schlupf ist recht groß. Wir als Züchter haben ein durchdachtes System, durch Verpaarungen mit Halbblut Vögeln um auf diese weise gesunde Haube Vögel zu züchten. Dies braucht oft mehrere Jahre um sich einen Stamm aufzubauen! Mit anderen Worten: Haube x Haube kann gut gehen, geht aber oft in die Hose!

Haube Wellensittiche bilden sichtbare Wirbel aus. Dabei kommt es zu einer bis mehrere Formen.
1. Spitzhaube: Auf den Kopf wachsen federn in die Höhe, diese kann der Wellensittich aber nicht zurücklegen.
2. Halbrundhaube: Die Haube federn wachsen nach vorn und zu den Seiten.
3. Rundhaube & Doppelhaube: Die Haube zeichnet sich nach allen Seiten ab .
4. Die Japanesen=Hagoromo oder auch Helikopter genannt , haben zusätzlich ein oder zwei Nackenwirbel was an einen Helikopter erinnert.  

Der Hagoromo (Helikopter) Wellensittich:

Ist eine weitere Zucht der Haubenwellensittiche, jedoch fällt hier die Fruchtbarkeit höher aus, die geschlüpften Jungtiere fallen viel kleiner aus wie man sie vom normalen Wellensittich kennt! Die Entwicklung der Jungtiere geht zügig vor ran und bald kann man die ersten Wirbel in Nacken erkennen. 
Nachkommen welche von Hagoromo x Hagoromo stammen sollte man erst einmal mit  normalen Wellensittich verpaaren, die daraus fallenen Vögel sind dann Halbblut Vögel, diese verpaart man erneut mit Hagoromo um gesunden Hagoromo Nachwus zu bekommen.

Dies ist eine Private Homepage von:Peter Günter Ende-Schütz  & Hans Jürgen Schöck Weidmannstraße 27   O4315 Leipzig   Tel.0341 24814411
Unsere Wellensittich Zucht ist eine Hobby-Zucht in kleinen Rahmen (Wohnungshaltung) und kein Gewerbe! Bei interesse bitte anrufen!